Und auch in diesem Jahr wurde in Hohenstein kräftig gefeiert. Das Wetter spielte mit und es kamen wieder hunderte Besucher, um sich die einzelnen Attraktionen anzusehen.

Für mich war dieses Fest, dass ich auch mit vorbereitet hatte, ein guter Anlass, einmal Präsenz zu zeigen. Denn ich vermute mal, dass viele Leute schon in der Zeitung die Liste der Kandidaten gesehen hatten, aber mich sicherlich nicht zuordnen konnten. Nun hatten sie zu dem Namen auch einmal ein Gesicht.

Denn auch der Diskotheker wies nicht nur einmal auf meine Kandidatur hin, als ich mich wieder einmal beim Karaoke versuchte. So viel Rummel um meine Person war mir am Ende doch schon wieder peinlich, da ich nicht so gern im Mittelpunkt stehe.

Aber etwas Wahlwerbung muss heutzutage wohl sein, sonst geht man sang- und klanglos in der Liste der Kandidaten unter. Und so nahm mich dann auch noch der Bürgermeister der Stadt Strausberg, Herr Thierfeld unter seine Fittiche und mit zum “Fotoshooting”. Die Bilder möchte ich euch nicht vorenthalten:

Mit der Drehleiter der Feuerwehr hoch hinaus

Mit der Drehleiter der Feuerwehr hoch hinaus

Herr Thierfeld, Herr Dr. Krüger und ich

Herr Thierfeld, Herr Dr. Krüger und ich

Die Feuerwehr Strausberg wollte schon abbauen, ließ uns drei aber noch einmal nach oben fahren

Die Feuerwehr Strausberg wollte schon abbauen, ließ uns drei aber noch einmal nach oben fahren

v.r.n.l.: Herr Schmitz, Frau Parge, Herr Thierfeld und ich mal wieder

v.r.n.l.: Herr Schmitz, Frau Parge, Herr Thierfeld und ich mal wieder