Deine Stimme zählt

Am Sonntag ist ja Europawahl.
Schön. Ich bin ja mal gespannt, wie hoch die Wahlbeteiligung hier sein wird. Wetten werden noch angenommen… 😉

Nun propagieren die Etablierten ja gern, dass man doch auf gar keinen Fall seine Stimme „verschenken“ soll, wenn man schon zur Wahl geht. Den so richtig wirksam ist sie erst dann, wenn man seine Stimme einer der großen Parteien schenkt. Oder auch an sie verschenkt. Je nach dem wie man das sieht.

Denn warum soll man eine Partei wählen, die den eigenen Vorstellungen nicht entspricht? Oder warum soll man die kleinen Vereinigungen und Parteien nicht wählen dürfen?

Eine interessante Begründung, warum man trotzdem eine kleine Partei wählen sollte, liefert der Blogbetreiber von Morgenlandfahrt:

„…Ich werde ab und an gefragt ob es nicht unsinnig ist, seine Stimme an eine kleine Partei zu verschenken. Nach meinem Empfinden würde ich meine Stimme aber eher verschenken, wenn ich sie den arrivierten Parteien geben würde, denn diese sind ja schon in den Parlamenten und ich kann jeden Tag neu sehen, dass sie eben nicht Politik machen um Probleme zu lösen. Ich will, dass wir uns wieder auf unsere Stärken besinnen, ich will, dass wir uns zueinander bekennen und dazu gehört unter anderem, dass wir uns wieder als Menschen sehen und nicht als Produktionsfaktor oder als Teil einer Statistik. Ich will zudem, dass Menschen in Notsituationen geholfen wird und ich will dabei keine endlosen Diskussionen über allzu oft unanständig niedrige Aufstockungen im Sozialsektor und andererseits ein unreflektiertes Durchwinken von Subventionsmilliarden (seien sie auch noch so sinnlos ausgegeben)….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.