anders arbeiten

Es gibt sicherlich einige Leute, die einen Job haben, der so viel Spaß macht, dass ihnen es egal ist, wie viel sie verdienen und wie lange sie da täglich arbeiten.

Vielen anderen geht es da anders. Sie brauchen meist den Job, um Geld zu verdienen und werden dann noch nicht mehr als Mensch, sondern nur noch als Resource behandelt, die halt funktionieren muss.

Dass es auch völlig anders geht, beweist die Firma SEMCO, bei der „Arbeiten“ ein Traum sein muss:

Semco hat 3000 Mitarbeiter, aber keine Personalabteilung, da steht dem traditionellen Unternehmer der Angstschweiß auf der Stirn. Wer stellt diese Leute ein? Wer überprüft die Leistung?

Das machen die Angestellten alles selbst. Stellt ein Team fest, dass eine neue Person gebraucht wird, schreibt sie im Intranet der Firma ein entsprechendes Meeting aus. Das ist natürlich freiwillig: Alle können kommen, keiner muss.

Das ist nur ein Auszug aus diesem Artikel hier, der mich staunen ließ. Bitte mal klicken und den ganzen Artikel lesen. Es lohnt sich! Diese Denkweise könnte ruhig hier in Deutschland Einzug halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.