die Kuh, die man endlos melken kann

Von Jens Knoblich

Da ich zu Beginn der Legislaturperiode mal genickt hatte, als es darum ging, sich gegenseitig in den Ausschüssen zu vertreten, durfte ich heute ausnahmsweise auch mal in den Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft. Was als erstes auffiel, war die straffe Sitzungsführung durch Frau Dr. Bock. Es hatte den Anschein dass man doch zügiger und disziplinierter…

Klub am See verkauft?

Von Jens Knoblich

…nach Prüfung und Auswertung der eingegangenen Nachgebote teile ich Ihnen mit, dass mir ein höheres Erwerbsangebot unterbreitet wurde und Ihr Gebot deshalb vorerst keine Berücksichtigung finden kann… So aus einem Schreiben der BIMA an die Stadt Strausberg zum Kauf des Klub am See’s. Damit scheint ja das Thema vom Tisch zu sein und ich bin…

Anmerkung zum Artikel “Gretchenfrage” in der MOZ

Von Jens Knoblich

Da gab es ja heute in der Lokalzeitung einen Artikel über die erste Sitzung der Stadtverordneten in Strausberg. In diesem Artikel kommt nicht so recht rüber, warum einige dem Kauf des Klub am Sees nicht zustimmen konnten. Deshalb dazu noch eine kleine Anmerkung: Grundsätzlich bin ich dafür, dass der Klub dem kulturellen Leben der Stadt…

Beschlossene Sache

Von Jens Knoblich

Na also, es geht doch. Ich staune immer noch, wie leichtfertig man mit dem Geld der Stadt umgehen kann. Aber vielleicht lerne ich das ja auch noch, wenn ich eine Weile Stadtverordneter bin… Auf der heutigen Stadtverordnetenversammlung gab es ja jede Menge formeller Tagesordnungspunkte, die praktisch abgehakt wurden. Das ist halt so bei der ersten…

Geld ausgeben

Von Jens Knoblich

Demnächst steht die erste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung an. Neben diversen Tagesordnungspunkten, die mit der Wahl derselben einhergehen, stehen auch schon ein paar Sachen auf der Tagesordnung, die wir dort beschließen sollen. Und bei einer dieser Sachen habe ich ein Problem. Wir sollen beschließen, dass der Bürgermeister für den Kauf des Klub am See mit einer…