Kita am See und die SPD

Von Jens Knoblich

Eigentlich wollte ich ja noch etwas anderes machen, aber nachdem ich in der MOZ den Artikel “Eine ‘charmante’ Initiative” gelesen hatte, hat es mir dann doch gereicht. Allein die Frechheit, mit der mit dieser Geschichte sich noch öffentlich gebrüstet wird, macht mich fassungslos. Im Artikel klingt alles so, als wäre die Option, dass die Strausberger…

Das Kreuz mit dem Kreuz

Von Jens Knoblich

Sonntag ist es soweit. Die Bürger sind wieder einmal aufgefordert zu den Wahlurnen zu schreiten und ihre Stimme abzugeben. Man darf gespannt sein, wie die Wahlbeteiligung denn dieses Mal ist und wie die Partei der Nichtwähler prozentual abschneidet. Viele Leute werden zusätzlich zu den Kreuzen in der Wahlkabine noch “drei Kreuze” machen, weil nun endlich…

Transparenz in Strausberg

Von Jens Knoblich

Heute hat sich wieder einmal gezeigt, wie die SPD und die Linke auch kommunalpolitisch alles daran setzen, sich unwählbar zu machen. Zum Beschluss lag eine simple Vorlage bei dieser Sitzung der Stadtverordneten vor. Es ging um die Vertragsverlängerung des Kommunalservice (KSS). Der KSS ist hier in der Stadt für die Pflege der städtischen Fläschen, Straßenreinigung,…

Tauss über seine ehemaligen Parteikollegen

Von Jens Knoblich

Obwohl ich gewisse Bauchschmerzen habe, dass der Herr Tauss zu den Piraten gewechselt ist, zieht er das Ganze doch recht bemerkenswert durch. Er setzt sich momentan sehr wirksam für die Ziele der Piratenpartei ein, da kann man wirklich nichts gegen sagen. Und wenn man auf Abgeordnetenwatch.de lesen kann, wie er mit seinen früheren Parteikollegen abrechnet,…

Wahlplakate

Von Jens Knoblich

Geht bald wieder los – mit der Wahlwerbung. Die ersten Missionare ziehen ja schon durchs Land und versuchen ihre Botschaften an den Mann zu bringen. Die SPD hat da schöne Plakate gebastelt. Besser finde ich aber das hier: Es passt einfach zu gut.

Kandidaten zur Kommunalwahl 2008 Strausberg

Von Jens Knoblich

Ich habe weiter unten mal  alle Kandidaten aufgelistet, die sich zur Wahl in die Stadtverordnetenversammlung Strausberg stellen. Ganz bewusst habe ich dabei die Partei oder Wählervereinigung weggelassen. Warum? So stehen auch nur Namen dort, wie bei einem Einzelbewerber. Auch wenn man jetzt jemanden aus der Auflistung kennt, kann man nicht bei jedem auf Anhieb sagen,…