Tag der offenen Tür in der Anne-Frank-Oberschule

Nach über 20 Jahren war ich heute mal wieder in meiner alten Schule. Die hieß damals noch Friedrich-Engels-Oberschule. Was an dem ollen Engels so schlecht gewesen sein sollte, verstehe ich immer noch nicht. Grade jetzt, wo seine Bücher wieder verstärkt gekauft und gelesen werden.

Aber hübsch ist sie geworden, die Schule. Ich hatte sie schmutziger in Erinnerung. Der Uringestank der Toiletten war auch nicht mehr… 😉

Und eine alte ehemalige Lehrerin, nämlich meine Musiklehrerin von damals, habe ich auch noch getroffen und konnte etwas in Erinnerungen schwelgen. Die hatte nämlich damals schon recht unkonventionelle Lehrmethoden und machte so den Unterricht interessanter.

Ich erinnere mich noch, wie wir uns im Musikunterricht gemeinsam das Lied “Sonderzug nach Pankow” von Udo Lindenberg angehört und darüber diskutiert hatten. Das Lied war eigentlich damals überhaupt nicht für den Lehrplan vorgesehen und wurde im Ostradio auch nicht gespielt.

Und wenn ich heute sehe, dass im Musikraum eine Karaokestation steht, dann bin ich fast neidisch auf unsere jetzige Schülergeneration.

Update:

Der Bürgermeister war ja auch anwesend und hat mir ein Foto zugeschickt, was er während der Schulbegehung geschossen hat. Also hier mal ein Foto mit meiner großen Tochter:

IMG_2582a_1

2 Comments

  1. Ich will ja nicht meckern, aber mach doch bitte aus der „alten“ Lehrerin eine „ehemalige“ Lehrerin. Klingt besser. Und dann kannst du meinen Kommentar löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.