Wahlhilfe

Wenn am Sonntag gewählt wird, dann bekommt der Wähler ja einen fast einen Meter langen Zettel in die Hand gedrückt.

So zahlreich tummeln sich diverse Gruppierungen darauf.
Und es gibt sicherlich noch viele, die diese ganzen Gruppierungen und Parteien gar nicht kennen. Die jetzt schon nicht wissen, wen sie überhaupt wählen sollen, weil ja eigentlich so richtig niemand von den etablierten Parteien wählbar ist, da sie „da oben“ immer mehr Bockmist verzapfen.

Stimmt ja auch.

Nur ist Nichtwählen nicht die richtige Entscheidung. Gerade bei der Europawahl sollte man hingehen, da bekanntlich aus der Ecke auch sehr viele Gesetze kommen, die die Mitgliedsländer umsetzen müssen. Anscheinend sitzen da auch zu viele Abgeordnete, die mitunter sehr ahnungslos sind.

Also sollte man schon zur Wahl gehen. Denn aus Resignation über die bestehenden Verhältnisse den Kopf einfach in den Sand zu stecken und darauf hoffen, das alles mal besser wird, kann doch nicht die Lösung sein.

Ich war bis vor einem Jahr auch sehr frustriert über die Politiker. Nun bin ich selbst einer.

Denn ich hab mir gesagt, dass ich durch Nichtstun auch nichts ändern kann. Also versuche ich wenigstens als Ortsvorsteher, Stadtverordneter und Mitglied der Piratenpartei mein Umfeld so zu gestalten, dass es lebenswerter wird.

Natürlich kann ich allein nicht auf die Regierenden einwirken und konkret etwas ändern. Ich kann aber als Teil einer Bewegung mithelfen, dass es so wird. Und ich gehe wählen. Die Piratenpartei.

Denn die machen keine Versprechungen, wie noch viel mehr blühende Landschaften hier entstehen werden, sondern legen den Finger in die Wunde und zeigen die Versäumnisse auf, die jahrelang durch die Regierenden toleriert und mitgetragen wurden.

Die kann man also ganz alternativ mal ankreuzen. Ist Liste 29:

wahlzettel

3 Comments

  1. Pingback: Wochenrückblick 01.06. – 06.06.2009 « Sikks Weblog

  2. Pingback: Junge PIRATEN - News - Wochenrückblick 1.6. - 6.6. 2009

  3. Pingback: Europawahl 2009 – Was Brandenburger Blogger sagen « Berlin-Pendler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.