So richtig sitzungsfrei waren ja die letzten Wochen doch nicht. Bis auf den Urlaub, der mir so richtig gut tat. Was zwei Wochen fast ohne Internet ausmachen…

Und nun geht es wieder los.

Bereits gestern saß die Lenkungsgruppe für den Bürgerhaushalt der Stadt Strausberg zusammen. Und dort kamen wir sehr gut voran mit dem Konzept für einen Bürgerhaushalt. Wenn nichts dazwischen kommt, dann werden im Frühjahr die ersten Stadtteilkonferenzen stattfinden, auf denen das Konzept erklärt wird und wo dann die Möglichkeit besteht, seitens der Bürgerschaft Vorschläge einzureichen.

Daneben wird es die Möglichkeit geben, auch seine Vorschläge zur Verbesserung des Umfeldes per Internet einzureichen.

Aber wie das genau funktionieren wird, wird dann rechtzeitig in den einschlägigen Medien veröffentlicht.

Am Donnerstag könnte ich auf zwei “Hochzeiten tanzen”. Es überschneiden sich mal wieder zwei Termine.
Der erste ist der wöchentliche Piratenstammtisch, der bis zur Bundestagswahl jeden Donnerstag, ab 19:00 Uhr im Restaurant “Zur Fähre” in Strausberg stattfindet.
In diversen Medien war die Berichterstattung über die Nichtzulassung der Piraten zur Landtagswahl etwas verwirrend formuliert.
So denken viele, dass wir auf gar keinem Wahlzettel stehen. Dem ist aber nicht so. Die Piratenpartei kann man durchaus in Brandenburg bei der kommenden Bundestagswahl ankreuzen.

Wer also sich vor der Wahl einfach noch einmal über die Piratenpartei informieren will und sehen möchte, welche Menschen dahinterstecken, ist ein gern gesehener Gast bei diesen Treffen.

Ich werde aber als ordentlich gewählter Stadtverordneter zur Stadtverordnetenversammlung gehen. Dort ist die Tagesordnung zwar recht kurz, aber ich befürchte da so einige Diskussionen in einigen Punkten. Na mal sehen, wie wir da voran kommen.

Und der eigentliche Tenor dieses Textes: Ich bin wieder da und hier wird es wieder öfter etwas Neues zu lesen geben.